Pongratz logo
Edit Content

© Weingut Pongratz

Weinverkostung: Wichtige Faktoren für ein gelungenes Event

Weinverkostung - was muss man darüber wissen?

Eine professionelle Weinverkostung ist eine kunstvolle und genussvolle Erfahrung, die es Ihnen ermöglicht, die Aromen, Texturen und Nuancen verschiedener Weine zu entdecken. Ob Sie ein Weinliebhaber, ein Anfänger oder ein Profi sind, eine Weinverkostung kann Ihnen dabei helfen, Ihr Wissen zu erweitern und Ihre Sinne zu schärfen – zu entdecken gibt es in der Welt der Weine immer etwas. In diesem Artikel werden wir Ihnen alles Wichtige rund um das Thema Weinverkostung erklären, damit Sie das optimale Ergebnis erzielen können.

Die Vorbereitung für die Weinverkostung

Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zu einer gelungenen Weinverkostung. Bevor Sie mit der Vorbereitung beginnen, sollten Sie sich fragen, wie erfahren Ihr Publikum ist. Handelt es sich eher um Anfänger beim Thema Wein oder um erfahrene Weintrinker. Hier sind einige wichtige Schritte, die Sie vor der Verkostung durchführen sollten:

  1. Auswahl der Weine: Entscheiden Sie, welche Weine Sie verkosten möchten. Sie können entweder eine spezifische Rebsorte, eine bestimmte Region oder verschiedene Stile auswählen. Es ist auch ratsam, Weine mit unterschiedlichen Geschmacksprofilen zu wählen, um einen vielfältigen Eindruck zu bekommen.
  2. Verkostungsnotizen: Stellen Sie sicher, dass Sie Notizblöcke, Bleistifte und eventuell ein Verkostungstagebuch bereithalten. Notieren Sie wichtige Informationen zu jedem Wein, wie Rebsorte, Herkunft, Jahrgang und Ihre eigenen Eindrücke.

Der Ablauf der Weinverkostung

Wenn Sie die Weine ausgewählt haben, können Sie mit der eigentlichen Verkostung beginnen. Hier sind die wichtigsten Schritte, die Sie befolgen sollten:

  1. Der visuelle Eindruck: Halten Sie das Weinglas gegen einen neutralen Hintergrund und betrachten Sie die Farbe und Klarheit des Weins. Junge Rotweine sind oft violett oder bläulich, während gereifte Weine eine rötlichere oder braunere Farbe aufweisen können. Weißweine können von blassgelb, fast durchsichtig bis hin zu goldenen Farbtönen reichen. Die Farbe kann Hinweise auf das Alter und die Reifung des Weins geben.
  2. Riechen: Schwenken Sie das Glas leicht, um den Wein mit Sauerstoff in Berührung zu bringen, und nehmen Sie dann einen tiefen Atemzug. Konzentrieren Sie sich auf die Aromen und versuchen Sie, sie zu identifizieren. Achten Sie auf fruchtige, blumige, würzige oder holzige Noten. Der Geruch kann Ihnen erste wichtige Informationen über den Wein liefern.
  3. Schmecken: Nehmen Sie einen kleinen Schluck Wein in den Mund und lassen Sie ihn über Ihre Zunge rollen. Beachten Sie den Geschmack, die Textur und die Säure des Weins. Achten Sie auch auf die Balance zwischen Süße und Säure sowie auf die Länge des Abgangs. Versuchen Sie, die verschiedenen Geschmacksrichtungen zu identifizieren, wie z.B. Früchte, Gewürze, Nüsse oder Kräuter.
  4. Bewerten: Nachdem Sie den Wein probiert haben, bewerten Sie ihn nach Ihrem persönlichen Geschmack und Ihren Präferenzen. Verwenden Sie die Verkostungsnotizen, um Ihre Eindrücke festzuhalten und den Wein zu bewerten. 
  5. Vergleichen: Wenn Sie mehrere Weine verkosten, ist es hilfreich, sie miteinander zu vergleichen. Achten Sie auf Unterschiede in Farbe, Aroma, Geschmack und Struktur. Vergleichen Sie auch die Intensität der Aromen und die Komplexität der Weine. Dies kann Ihnen helfen, die Nuancen und Feinheiten der verschiedenen Weine besser zu verstehen.
  6. Reinigen des Gaumens: Zwischen den Verkostungen ist es wichtig, Ihren Gaumen zu reinigen. Sie können Wasser oder ungesüßte Cracker verwenden, um den Geschmack von einem Wein zum nächsten zu neutralisieren. Dadurch können Sie jede Weinprobe mit einem frischen Gaumen angehen und die Unterschiede besser wahrnehmen.

Weitere Tipps für eine gelungene Weinverkostung

Hier sind einige zusätzliche Tipps, die Ihnen helfen können, das Beste aus Ihrer Weinverkostung herauszuholen:

  1. Beginnen Sie mit leichten Weinen: Es ist ratsam, mit leichteren Weinen zu beginnen, wie zum Beispiel mit Weißweinen oder Roséweinen, und dann zu den schwereren Rotweinen überzugehen. Auf diese Weise können Sie Ihre Geschmacksknospen allmählich entwickeln und die feineren Nuancen der Weine besser wahrnehmen. Dies gilt auch für den Sprung von ungelagerten Weinen hin zu gelagerten Weinsorten.
  2. Achten Sie auf die richtige Temperatur der Weine: Die Temperatur beeinflusst den Geschmack des Weins enorm. Achten Sie darauf, dass Weißweine gekühlt und Rotweine auf Raumtemperatur gebracht werden, bevor Sie sie verkosten. Zu kalte Temperaturen können die Aromen dämpfen, während zu warme Temperaturen den Wein unangenehm machen können.
  3. Verwenden Sie das richtige Glas: Wählen Sie ein Weinglas, das zur jeweiligen Weinsorte passt. Ein Glas mit einer breiteren Öffnung eignet sich gut für Rotweine, da es die Aromen freisetzt und den Wein atmen lässt. Für Weißweine sind schmalere Gläser mit einer kleineren Öffnung besser geeignet, um die Aromen zu konzentrieren.
  4. Experimentieren Sie mit Essen: Eine Weinverkostung kann noch aufregender sein, wenn Sie verschiedene Weine mit passenden Speisen kombinieren. Versuchen Sie, verschiedene Käsesorten, Schokolade oder andere Snacks zu probieren und sehen Sie, wie sie den Geschmack des Weins beeinflussen. Dies kann Ihnen helfen, die Wechselwirkungen zwischen Wein und Essen zu verstehen und Ihre kulinarischen Erfahrungen zu bereichern.

Fazit

Eine Weinverkostung ist eine wunderbare Gelegenheit, verschiedene Weine zu entdecken und Ihre Sinne zu schärfen. Indem Sie die Schritte der Betrachtung, des Riechens und des Schmeckens befolgen, können Sie die feinen Unterschiede bemerken und für sich selbst notieren. Unser 12er Probier-Kisterl-Set ist optimal, um in die Welt des Weins einzutauchen. Wenn Sie Ihre Weine für die Weinverkostung selbst zusammenstellen möchten, schauen Sie gern in unserem Online-Shop vorbei und lassen Sie sich inspirieren. 

Nach einigen Verkostungen werden Sie Ihr eigenes Geschmacksprofil schärfen und sehr schnell feststellen, welche Weine Ihnen zusagen und welche eher nicht. Viel Spaß beim Erkunden der unendlichen Weinvielfalt. Prost!

Ähnliche Beiträge

pongratz weingut suedsteiermark

Hast du noch Fragen?

Hinterlasse deine Daten und wir werden uns in Kürze mit dir in Verbindung setzen

Please enable JavaScript in your browser to complete this form.
Datenschutz
Newsletter

Kontakt

Dein Ansprechpartner für exzellenten Wein

Please enable JavaScript in your browser to complete this form.
Datenschutz
Newsletter

UNSERE KONTAKTDATEN

Weingut Pongratz
Sabine und Markus Pongratz
Sonnleitenweg 73, 8462 Gamlitz – Kranachberg
Steiermark, Österreich

ÖFFNUNGSZEITEN

Von April bis Ende Oktober:
Samstag und Sonntag vormittags
Da es schon einmal sein kann, dass wir gerade im Weingarten unterwegs sind, bitten wir vorher um kurze Kontaktaufnahme.

Weinverkauf und Verkostungen sind auch außerhalb unserer Öffnungszeiten gegen Voranmeldung möglich.

Gerne kannst du unsere Lokalität auch für Feiern und Veranstaltungen aller Art buchen. Wir sind gerne bei der Planung behilflich.